Willkommen

Moosleerau als eine der obersten Gemeinden im landschaftlich einzigartigen Suhrental zählt zur Zeit rund 920 Einwohner.

DorfansichtDer Gemeindebann umfasst 381 ha, wovon 107 ha Wald. An dieser Gesamtfläche partizipiert die Ortsbürgergemeinde mit 20 ha Land und 46 ha Wald. Fand die Bevölkerung ihr Auskommen in früheren Jahren vorwiegend in der Landwirtschaft, erzielt heute der grösste Teil der Bevölkerung den Lebensunterhalt in der Industrieagglomeration von Aarau und Umgebung, aber auch in der weiteren Umgebung. In Moosleerau selber befinden sich eine Industriefirma der chemisch-technischen Branche und ein Baugeschäft sowie verschiedene mittlere und kleinere Gewerbebetriebe, in denen über 250 Personen beschäftigt werden.

In den letzten dreissig Jahren ist die Einwohnerzahl bedingt durch eine rege Bautätigkeit kontinuierlich angewachsen. Die Gemeinde ihrerseits ist bestrebt, der Einwohnerschaft ein möglichst angenehmes und attraktives Wohnklima zu bieten. Mit einem 1960 beschlossenen Bauprogramm sind sämtliche grösseren Infrastrukturen der öffentlichen Hand schon früh verwirklicht worden. So wurden unter anderem das ganze Baugebiet kanalisiert und an die regionale Abwasserreinigungsanlage in Attelwil angeschlossen, sämtliche Strassen im Wohngebiet entwässert und asphaltiert, Schulräume, Kindergarten, Turnhalle und Gemeindeverwaltung erstellt und der Zusammenschluss mit der regionalen Wasserversorgung des oberen Suhrentals vorgenommen. Von 1987 bis 1992 wurde die Nutzungsplanung im Kulturland durchgeführt und im Jahr 2005 fand deren Revision statt, einhergehend mit der Überarbeitung des Bauzonenplans sowie der Bau- und Nutzungsordnung.

SchulhausDank der weit- und umsichtigen Finanzpolitik der jeweils amtierenden Gemeindebehörden ist Moosleerau heute mit Blick auf die Region steuertechnisch günstig gelegen. Hatte die Bevölkerung bis Ende der sechziger Jahre während langer Zeit überaus hohe Steuern zu entrichten, in gewissen Jahren gar bis zu 185 %, konnten diese in der Vergangenheit kontinuierlich gesenkt werden. Der aktuelle Steuerfuss liegt bei 119 %.

Das Vereinsleben im Dorf gestaltet sich seit Jahren sehr aktiv und erfolgreich. Gegenwärtig dürfen wir die Mädchen- und Knabenriege, den Turnverein, die Damen-, Frauen- und Männerriege, den Frauen- und Landfrauenverein, die Feldschützengesellschaft und den Verschönerungsverein als wertvolle Kulturträger der Gemeinde nennen. In all diesen Vereinigungen finden neu in die Gemeinde zugezogene Personen herzliche Aufnahme, womit die Integration in die Dorfgemeinschaft niemandem schwer fallen dürfte.

FotoalbumZu einer ausgesprochenen Stätte der Begegnung ist das im Jahre 1983 von der Firma Hans Hunziker AG erbaute Einkaufszentrum im Ruesserain geworden, in welchem eine Arztpraxis, ein Coiffeursalon, ein Lebensmittelgeschäft sowie eine Bäckerei-Konditorei mit Restaurant untergebracht sind. Dieses weitere "Wahrzeichen" der Gemeinde erfreut sich nicht nur bei der einheimischen Bevölkerung einer grossen Beliebtheit, sondern ist gleichermassen auch zu einem Anziehungspunkt für viele auswärtige Besucher geworden. In der Mehrfamilienhausüberbauung Lee-Im Winkel ist seit dem Jahr 2012 auch eine Zahnarztpraxis untergebracht.

Behörde und Einwohnerschaft von Moosleerau heissen Sie ganz herzlich willkommen und freuen sich, wenn Sie unserem Dorf bald einmal einen Besuch abstatten.

Gemeinderat Moosleerau